Congress Center Hamburg – CCH

Das Congress Center Hamburg oder der Einfachheit halber schlicht CCH genannt, ist das erste seiner Art in Deutschland. Der Grundstein für das CCH wurde vom damaligen Hamburger Bürgermeister Herbert Wichman im März 1970 gelegt. Der Bau des Kongresszentrums verschlang 100 Millionen D-Markdownload (12) und dauerte drei Jahre. Eröffnet wurde das CCH unter dem Namen „Congress Centrum Hamburg“ Die lateinisierte Version der Schreibweise wurde gewählt, da Kongresszentrum Hamburg mit dessen Abkürzung „KZ Hamburg“ mehr als nur etwas vorbelastet wäre. 2004 wurde der Name der internationalen Schreibweise angepasst und heißt seitdem „Congress Center Hamburg“.

Der Erfolg des ersten Kongresszentrums in Deutschland war überwältigend. So wurde das CCH 2006 sogar erweitert. Heute verfügt das CCH über 23 klimatisierte Säle und bietet in diesen bis zu 12.500 Sitzplätze. Der größte Saal war der Saal 1, welcher Platz für 3.000 Besucher bei bestuhlten Veranstaltungen bot. Bei der Erweiterung im Jahr 2006 wurde eine neue Halle gebaut. In der Halle H, welche eine 7.000 Quadratmeter große multifunktionale Ausstellungshalle ist, finden bei voller Bestuhlung bis zu 6.250 Personen Platz.

Lage des CCH

Das Congress Center Hamburg befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Dammtor Bahnhofs in Hamburg und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus allen Ecken der Stadt zu erreichen. Wer mit dem eigenen Wagen anreist findet in der Tiefgarage des Kongresszentrums einen Stellplatz. Die Tiefgarage hat Parkplätze für bis zu 1.000 Fahrzeuge. Weitere Parkmöglichkeiten bestehen auf dem Parkplatz Feldeck in unmittelbarer Nähe. Der Fußweg zum CCH führt durch den „Planten un Blomen“, einer der schönsten Parkanlagen der Hansestadt.

Im Durchschnitt finden im CCH jährlich über 230 Veranstaltungen statt. Aufgrund seiner Größe ist es kein Problem Gastgeber für mehrere Veranstaltungen gleichzeitig zu sein.

Im Laufe seiner Geschichte fanden viele Weltstars den Weg ins Hamburger CCH. Unter anderen gaben sich hier Bruce Springsteen, U2, ZZ Top, Tom Jones oder David Bowie die Ehre.

Zum CCH gehört das unmittelbar angeschlossene Radisson Blu Hotel mit 556 Zimmern auf 32 Etagen.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *