Die Industriemesse in Hannover

Jedes Jahr findet im Frühjahr in Hannover die größte Industriemesse der Welt in Hannover statt. Was die Messe zum Global Player macht ist nicht nur, dass sie seit kurz nach dem zweiten Weltkrieg stattfindet und somit eine lange Tradition besitzt, sondern dass sie Messe eigentlich aus unterschiedlichen Leitmessen fü1280px-GrazerRathaus-editr die gesamte Industrie steht. Die Leitmessen finden ebenso in einem zweijährigen Rhythmus statt, was zur Folge hat, dass die Industriemesse sich jährlich in einem etwas anderen Bild präsentiert. Der Zyklus von zwei Jahren hat auch den Vorteil, dass die Aussteller stets neue Produkte vorstellen können da sie auch genügend Zeit zur Entwicklung haben. Generelle Kernbereiche der Industriemesse in Hannover sind:

  • Umwelt- und Energietechnologien
  • Dienstleistungen
  • Produktionstechnik
  • Industrieautomation
  • Entwicklung und Forschung
  • Industrielle Zulieferungen

Die Industriemesse in Hannover hat weltweit so viel Zuspruch, dass die Organisatoren Teilbereiche der Messe ausgegliedert haben und nun als eigenständige Messen organisieren. Das bekannteste Beispiel ist die jährlich stattfindende CeBIT. Auch die drupa (Druck und Papier), welche in Düsseldorf stattfindet, war ebenso einmal Teil der Industriemesse wie die Light And Building. Letztere hat heute ihr zuhause in der Messe Frankfurt und ist eine der bedeutendsten Messen weltweit für Licht- und Gebäudetechnik.

Entwicklung der Industriemesse in Hannover

Alfred Kubel, der niedersächsische Wirtschaftsminister nach dem zweiten Weltkrieg war die treibende Kraft hinter der ersten Messe in Hannover. Die „Exportmesse Hannover“ fand zum ersten Mal im Jahr 1947 statt. Die Messe sollte den Gegenpol zur Messe in Leipzig darstellen, welches nach dem zweiten Weltkrieg in der sowjetischen Besatzungszone lag. Die Exportmesse legte den Grundstein für die einzigartige Erfolgsgeschichte der Industriemesse in Hannover.

In den 1950er Jahren gab es zum ersten Mal einen Bereich über die Büroindustrie. Dieser wuchs in den nächsten Jahren so stark an, dass er 1970 eine eigene Halle bekam. Mit der Halle 1 wurde 1970 die damals größte Messehalle der Welt eingeweiht. Der Name der Halle: Centrum für Büro- und Informationstechnik oder kurz CeBIT, welche 20 Jahre später zur größten Computermesse der Welt avancierte.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *